Rezension

Roger H. Schoemans – Behind your back

Kurzbeschreibung
Ein neunjähriges Mädchen wird vermisst. Wurde sie Opfer eines Gewaltverbrechens? Medien und Öffentlichkeit sind sich schnell darüber einig, dass der seltsame, alleinstehende Mann aus dem Nachbarhaus etwas mit dem Verschwinden zu tun haben muss. Nur der 13-jährige Hec, der das Mädchen als Letzter lebend gesehen hat, glaubt felsenfest an die Unschuld des Mannes und setzt die Suche zum Teil auf eigene Faust fort. Doch dann verschwindet auch er plötzlich spurlos… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________________

Meine Meinung
Der 13-jährige Hec macht nichts als Ärger. In der Schule verzweifeln die Lehrer an seinem respektlosen Verhalten und auch seine Eltern wissen stellenweise nicht mehr, was sie mit dem Jungen noch machen sollen.
Als Hec mal wieder wegen schlechten Benehmens Hausarrest erhält und vor Langeweile nichts mit sich anfangen kann, beschließt er heimlich sein Zuhause zu verlassen.

Auf einem Spielplatz trifft er auf die 9-jährige Sofie. Um sie mit seiner Coolness zu beeindrucken, versucht er die Schaukeln über die Stange zu werfen, doch dann trifft er ausversehen das Mädchen mit der Schaukel ins Gesicht.
Sofie rennt weg und will sich nicht helfen lassen. Zwar versucht Hec sie anzuhalten, doch sie ist wie vom Erdboden verschluckt.

Um nicht schon nach Hause zu müssen, schleicht sich Hec durch die Nachbarschaft und schaut sich die Gärten seiner Nachbarn ganz genau an. Dabei trifft er auf Herrn Fransen, einem unscheinbaren, alleinstehenden Nachbarn, der glaubt, dass Hec seine Äpfel klauen will. Dieser macht sich jedoch nichts daraus und zeigt Hec seine Modeleisenbahnen. Da sich Hec schon immer für Eisenbahnen interessiert hat, lädt Herr Fransen ihn für den nächsten Samstag zu sich sein, damit er mit seinen Eisenbahnen spielen kann.

Doch dann kommt alles anders:
Sofie wurde mittlerweile als Vermisst gemeldet. Als wäre das nicht schon schockierend genug, entdeckt Hec am Hafen einen weißen Sack im Wasser, aus dem eine Hand hängt.
Die Feuerwehr und Polizei kann den Sack jedoch nicht finden, da dieser von der Strömung mitgerissen wird.
Um den Schock zu verdauen flüchtet er nach Herrn Fransen und lenkt sich mit den Eisenbahnen ab. Herr Fransen spürt allerdings, dass etwas mit Hec nicht stimmt und Hec vertraut sich ihm an.

Und dann auch noch der nächste Schock:
In der Nacht muss Hec von seinem Fenster aus mit ansehen, wie Herr Fransen von der Polizei mitgenommen wird. Er wird verdächtigt, Sofie entführt zu haben und ein Pädophiler zu sein.
Nur Hec scheint an seiner Unschuld zu glauben…

Roger H. Schoemans hat mit „Behind your back“ einen tollen Thriller geschrieben, der sich mit Tabuthemen auseinandersetzt. Die Brisanz spürt man nahezu auf jeder Seite.

Hierbei hat er besonders viel Wert auf seine Charaktere gelegt, die beim Leser anecken.

Ich wusste oft nicht, was ich von Hec halten soll. Auf der einen Seite ist er ein Problemkind, dass Ärger magisch anzieht und dabei immer den Coolen spielt, dem alles andere egal ist. Auf der anderen Seite ist er jedoch ein Kind, dass Mut beweist und sich für andere einsetzt und oftmals missverstanden wird. Dies erkennt man bei seinen Eltern am meisten. Sein Vater ist sehr streng und zeigt außer Wut und Enttäuschung kaum andere Reaktionen. Auch seine Mutter ist Hec sehr skeptisch gegenüber und reagiert oft mit Tränen.

Aber auch Herr Fransen ist dem Autor sehr gelungen.
Obwohl man nicht viel von ihm erfährt, hatte ich von Anfang an Sympathien für ihn. Er ist so ziemlich der einzige, der Hec nicht für seine Taten verurteilt und macht sich sein eigenes Bild von dem Jungen.
Als alleinstehender Mann ist er einigen Nachbarn ein Dorn im Auge.
Sehr traurig finde ich, dass er nur wegen seinem Hobby so verurteilt wird und bei anderen dadurch als Pädophiler abgestempelt wird.

Sehr interessant finde ich auch Simone, eine Nachbarin, die Herrn Fransen anzeigt. Sie ist ein typisches Klatschmaul, dass über alles und jeden lästert, der anders ist als sie. Sie steht den ganzen Tag am Fenster und beobachtet alles und jeden, merkt dabei aber nicht, wie sehr ihr Mann unter diesem Verhalten leidet.

Aber auch alle anderen Charaktere werden authentisch dargestellt, auch wenn man meistens nicht viel über sie erfährt.

„Behind your back“ liest sich flüssig und spannend und der Leser wird an einigen Stellen in die Irre geführt. Roger H. Schoemans hat mit diesem Buch ein Werk geschaffen, dass weit über ein Jugendbuch hinausgeht.

Das Cover wirkt sehr skurril, kann aber mit seinen verschwommenen Figuren und den roten Augen überzeugen.

Jedoch gibt es einen großen Kritikpunkt:
Die Kurzbeschreibung liest sich zwar recht spannend und beinhaltet das Wichtigste, jedoch verspricht besonders der letzte Satz etwas, was im Buch nicht vorkommt. Hec ist vielleicht mal 2-3 Stunden nicht da, aber dadurch verschwindet er noch lange nicht.
Bei dem Satz „Doch dann verschwindet auch er plötzlich spurlos…“ glaubt man eher, dass auch Hec entführt wird oder Opfer eines Verbrechens wird. Dies ist hier jedoch nicht so.

„Behind your back“ ist Teil der 21st Century-Thrill Reihe.

Trotz der Kritik über die Kurzbeschreibung ist „Behind your back“ ein toller Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.
Ein Muss für Thriller-Fans. 🙂

2 Kommentare zu „Roger H. Schoemans – Behind your back

  1. Pingback: Geschenke4me

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.