Lisa J. Smith – Die Versuchung (Der magische Zirkel #6)


Kurzbeschreibung
Eine dunkle Macht droht, den Hexenzirkel zu zerstören. Wird Cassie ihre magische Liebe opfern, um das Überleben der Hexen zu sichern? Noch nie zuvor hat Cassie sich so einsam gefühlt: Der Zirkel ist im Bann einer bösen Macht, besessen von jahrhundertealten Geistern – den Ahnen von Black John. Cassie weiß, dass nur sie selbst den Zirkel vor dem Untergang bewahren kann. Doch das Risiko ist hoch, denn der Schlüssel zur Erlösung liegt in Black Johns Buch der Schatten. Verzweifelt nimmt Cassie den Kampf auf – und wird auf eine harte Probe gestellt: Ist ihre Liebe zu Adam stark genug, um der gefährlichen Versuchung zu widerstehen? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Das ist es also. Endgültig! Das Ende des magischen Zirkels. Nachdem “Der magische Zirkel” eigentlich nur als Trilogie angedacht war und nach mehr als zehn Jahren der vierte Band erschienen ist, war ich zunächst skeptisch, allerdings haben mich der vierte und der fünfte Band so begeistert, dass ich mich auf den sechsten Band sehr gefreut habe. Die Erwartungen waren nach dem bösen Cliffhanger des fünften Bandes enorm hoch und somit habe ich mich sofort auf das Buch gestürzt.

Obwohl auch dieser Band wieder nur von einem Ghostwriter geschrieben ist, merkt man hier dennoch, dass Lisa J. Smith trotz allem noch greifbar ist, denn ihre angefangene Geschichte wurde bestens weitergeführt, sodass man ihre Handschrift trotz allem noch erkennen kann. Die Geschichte knüpft unmittelbar am Ende von “Die Hexenjagd”, dem fünften Band, an und zeichnet auf, wie es Cassie nach dem vorläufigen Verlust ihres Zirkels geht. Dabei ist es besonders interessant zu beobachten, wie sie handelt, denn normalerweise hat sie sich viel zu häufig anderen Leuten untergeordnet, sodass man sie nun erstmalig vollständig und eigenhändig handeln sieht. Interessant ist dabei auch, von dem sie überraschenderweise Hilfe erhält und welches Schicksal dabei tatsächlich in ihren Händen liegt.

Cassie beweist in diesem Abschlussband eine Menge Mut, sammelt mächtig Selbstvertrauen und erkennt, dass sie trotz einiger Differenzen tatsächlich nur mit dem Zirkel existieren kann. Auch der Rest des Zirkels, der in diesem Band anfangs nur eine kleine Rolle spielt, entwickelt sich sehr gut weiter und hält auch dann zusammen, wenn man es nicht mehr für möglich hält. Eine weiterhin sehr wichtige Rolle spielt auch Cassies Schwester Scarlett. Sicherlich kann man von ihr und ihrem Verhalten halten, was man möchte, mir hat sie trotz ihrer Taten oftmals sehr leid getan, da man recht schnell durchschauen kann, weshalb sie so manche Tat überhaupt erst gemacht hat. Umso interessanter waren dabei dann auch die Gespräche zwischen den beiden ungleichen Schwestern und welch unterschiedliche Ziele sie verfolgen. Wirklich enttäuschend fand ich lediglich wieder einmal Adam. Ich kann einfach nicht verstehen, was Cassie und andere Menschen in ihn finden, denn im Prinzip ist er absolut durchschnittlich und weder ein Bad- noch ein Sunnyboy. Seine Entscheidungen sind fragwürdig, wirklich sympathisch ist er auch nicht und Cassie könnte durchaus einen anderen Mann finden, der sie besser behandeln würde.

Sehr interessant und vor allem intensiv fand ich dagegen Cassies Familiengeschichte. Obwohl ihr Vater Black John in dieser Reihe schon oft thematisiert wurde und auch sein Buch der Schatten stets ein wichtiges Element darstellt, empfand ich ihre anderen Vorfahren und was diese bewirkt haben, oftmals noch interessanter, sodass hierbei auch historische Ereignisse eine wichtige Rolle spielen.

Das Ende ist dagegen reine Geschmacksache. Sicherlich ist dies für den Großteil der Leser ein netter und lückenloser Abschluss, mit dem jeder leben kann. An sich finde ich das Ende auch okay, allerdings hätte ich mir hierbei noch mehr Drama und die ein oder andere Träne gewünscht. Zwar werden fast alle Fragen nahezu vollständig beantwortet, jedoch konnte mich so manche Konstellation am Ende nicht so wirklich überzeugen, aber dies ist ja zum Glück Geschmacksache und kann den ansonsten sehr guten Eindruck nicht schmälern.

Das Cover ist wieder einmal wunderschön anzusehen und passt sich den anderen Bänden an – auch wenn besonders die letzten drei Cover deutlich moderner aussehen, was jedoch auch kein Wunder ist, wenn man bedenkt, wann der dritte und der vierte Band erschienen sind. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und fasst das Szenario sehr gut zusammen.

Insgesamt ist “Die Versuchung” ein gelungener und spannender Abschluss einer wunderbaren und phantastischen Reihe, die mir über Jahre hinweg großen Spaß bereitet hat. Ich hätte mir zwar einen anderen, dramatischeren Schluss gewünscht, allerdings wurde hier auch eine Auflösung gewählt, mit denen die meisten Leser leben können. Ich werde Cassie und Co. vermissen und kann diese Reihe nur jedem Leser ans Herz legen.

Reihenfolge
Die Ankunft
Der Verrat
Die Erlösung
Der Abgrund
Die Hexenjagd
Die Versuchung

James Frey – Marcus’ Entscheidung (Endgame Novelle #3)

November 25, 2014 2 Kommentare

Kurzbeschreibung
Als Marcus ein kleiner Junge war, nannten sie ihn den Affen. Es gab nichts, was er nicht erklimmen konnte. Auch noch Jahre später ist Klettern seine absolute Lieblingsbeschäftigung. Bäume, Wolkenkratzer, aktive Vulkane, nichts hält ihn am Boden. Als sein bester Freund Alexander zum Endgame-Spieler seines Volkes ernannt wird, wagen sie einen letzten gemeinsamen Aufstieg, der Alexander zum Verhängnis wird… ~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
“Endgame” ist momentan in aller Munde, von daher komme ich auch nur sehr schwer um das Buch herum. Ich muss zwar zu meiner Schande gestehen, dass ich den ersten Band “Die Auserwählten” immer noch nicht gelesen habe, allerdings haben mir die ersten beiden Kurzgeschichten sehr gut gefallen, sodass ich auch “Marcus’ Entscheidung” unbedingt lesen wollte.

James Frey wählt auch hier einen sehr direkten und intensiven Schreibstil, bei dem nicht unbedingt viel im Vorfeld passiert. Vielmehr befindet man sich von Anfang an mitten im Geschehen und erhält einen guten Einblick in das Leben von Marcus im Camp. Die Dialoge sind dabei nicht nur gelungen, sondern auch sehr intensiv, gleiches gilt über Marcus’ Gedankengänge, die schonungslos beschrieben werden und dabei auch schockieren können, denn normalerweise sollte ein Kind, bzw. ein Jugendlicher nicht solche Gedanken besitzen.

Mit Marcus wird ein weiterer Spieler vorgestellt, der zukünftig an “Endgame” teilnehmen darf. Obwohl er noch so jung ist, gleicht er schon fast einer Maschine, die alles kann und noch mehr: alles will! Ein normales Leben gleicht für ihn einen schleichenden Tod und somit setzt er alles daran, um der Spieler seines Volkes zu werden. Sein größter Konkurrent ist dabei auch sein bester Freund Alexander und somit gehen die beiden Jungs nicht nur zusammen durch dick und dünn, sondern wissen auch, dass der Tag, an dem die Auswahl stattfindet, die Freundschaft für immer verändern wird.

Wie bereits erwähnt, ist “Marcus’ Entscheidung” bereits die dritte Kurzgeschichte, die das Leben der Spieler vor “Endgame” thematisiert. Ich hoffe, dass hierbei noch einige folgen werden, denn diese haben es allesamt in sich – auch wenn ich gestehen muss, dass ich von den drei Geschichten “Chiyokos Mission” immer noch am liebsten gelesen habe.

Das Cover passt sich den anderen Kurzgeschichten an und begeistert mit kleinen Details, u.a. Zahlen und Symbole. Die Kurzbeschreibung liest sich okay, allerdings finde ich, dass diese schon fast zu viel verrät.

James Frey konnte mich auch mit der mittlerweile dritten Novelle zur “Endgame”-Trilogie überraschen und begeistern, sodass ich immer mehr ein schlechtes Gewissen bekomme, dass ich den ersten Band immer noch nicht gelesen habe. Wer diesen schon gelesen hat, wird diese Zusatzgeschichte vielleicht nicht unbedingt brauchen,für diejenigen, die noch mit dem ersten Band liebäugeln, ist dies jedoch ein gelungener Einstieg. Ich kann “Marcus’ Entscheidung” nur empfehlen.

Reihenfolge
Chiyokos Mission (Novelle #1)
Kalas Rache (Novelle #2)
Marcus’ Entscheidung (Novelle #3)
Die Auserwählten
??? (dt. Titel unbekannt / voraussichtlich 2015)
??? (dt. Titel unbekannt / voraussichtlich 2016)

Viele Neuerscheinungen von Abbi Glines im Jahr 2015!


Wie man auf meinem Blog vielleicht schon erkennen konnte, bin ich ein riesengroßer Fan von Abbi Glines. Sicherlich, wenn es allein um den Schreibstil geht, gibt es zahlreiche andere Autoren, die auf einem höheren Level schreiben, dennoch mag ich die vielen Ideen der Autorin und die Atmosphäre in ihren Büchern. Fans dürfen sich von daher ganz besonders auf das Jahr 2015 freuen, denn zwischen April und September erscheinen gleich acht Bücher von der sympathischen Autorin, die es in sich haben.

Wer Rush, Blaire, Della und Co. bereits kennt, der darf sich freuen, denn es geht auch im Jahr 2015 zurück nach “Rosemary Beach”. Aber auch im nächsten Monat lohnt sich noch ein kleiner Ausflug in die kleine Touristenstadt, denn im Dezember wird die Geschichte von Bethy und Tripp in “You Were Mine – Unvergessen” thematisiert.

Kurzbeschreibung
Tripp Newark ist genau dort, wo er nie wieder sein wollte: zurück in Rosemary Beach. Zu viel erinnert ihn an seine Vergangenheit, die er eigentlich für immer hinter sich lassen wollte, und an seine Gefühle für Bethy Lowry, deren Leben er nach einem einzigen gemeinsamen Sommer für immer verändert hat. Jetzt ist er zurück, und mit jedem Tag, den er in Rosemary Beach verbringt, spürt er, dass es ihm schwerer fällt, diesen Ort erneut zu verlassen – ebenso wie Bethy.
__________________________________________________________
Ebenfalls in “Rosemary Beach” spielt die Geschichte um eine Figur, die in der gesamten Reihe bislang viel zu kurz gekommen ist: Mase Colt-Manning. Dieser ist der Bruder von der bezaubernden Harlow und spielte bereits in “Take a Chance” und “One more Chance” eine Rolle. Ich bin schon sehr gespannt auf den 8. Juni 2015, wenn “When I’m gone: Verloren” erscheint.

Kurzbeschreibung
Mase Colt-Manning ist ein waschechter Cowboy aus Texas. Als er nach Florida aufbricht, um seine Halbschwester Harlow im sonnigen Rosemary Beach zu besuchen, verliert er schon nach kurzer Zeit sein Herz…
__________________________________________________________
Am 10. August 2015 geht es mit Mase’ Geschichte direkt weiter, denn dann erscheint “When You’re Back – Gefunden”, indem es erneut um ihn und die Liebe geht. Auch wenn bislang noch nicht bekannt ist, um welche Frau es sich handelt, würde ich stark auf Nan tippen, allerdings bin ich mir da auch nicht so ganz sicher. Man darf gespannt sein!

Kurzbeschreibung
Mase hat sein Herz in Rosemary Beach verloren – und er will es zurück, auch wenn es gebrochen ist. Alle hatten ihn vor ihr gewarnt, aber er wollte nicht auf sie hören. Doch dann erfährt Mase etwas, das alles ändert – und einen Neuanfang vielleicht doch möglich macht.
__________________________________________________________
Im April startet dann die langerwartete “Sea Breathe”-Reihe, die in monatlich erscheinen wird. Den Anfang macht dabei “Breathe”, indem die Geschichte zwischen Jax und Sadie thematisiert wird. Veröffentlicht wird der erste Band am 13. April 2015.

Kurzbeschreibung
Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen…
__________________________________________________________
Direkt am 11. Mai 2015 geht es mit dem zweiten Band “Because of Low” weiter. Dort wird die Geschichte zwischen Marcus und Willow thematisiert.

Kurzbeschreibung
Als Marcus Hardy nach Sea Breeze zurückkehrt, um sich um seine kranke Mutter zu kümmern, zieht er bei Cage York ein, dem der Ruf eines gnadenlosen Womanizers vorauseilt. Gleich am ersten Tag steht dann auch eine weinende Rothaarige vor seiner Tür, während sich Cage in fremden Betten wälzt, und Marcus ahnt, dass er in seinem neuen Zuhause nicht die Ruhe finden wird, die er gerne hätte – vor allem, da ihm die kleine Rothaarige nicht mehr aus dem Kopf geht…
__________________________________________________________
Im dritten Band “While It Lasts” wird die Geschichte zwischen Cage und Eva erzählt. Ihre erste Begegnung und die darauffolgenden Momente werden ab dem 8. Juni 2015 zu lesen sein.

Kurzbeschreibung
Cage York ist ein Playboy. Alkohol, Partys und schöne Frauen sind für den aufsteigenden Stern am College-Baseball-Himmel alltäglich. Als er unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt wird, gibt es für ihn nur eine Möglichkeit, sein Stipendium zu behalten: Er muss den Sommer über auf einer abgelegenen Ranch arbeiten. Das bedeutet aber auch: Keine Frauen weit und breit. Doch dann trifft er die wunderschöne Eva Brooks, die ihn vom ersten Moment an nicht ausstehen kann…
__________________________________________________________
Gerade einmal fünf Wochen später, am 13. Juli 2015 erscheint der mittlerweile vierte Band “Just for Now”. Dieser thematisiert das Kennenlernen zwischen Preston und Amanda.

Kurzbeschreibung
Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy, trotzdem ist die schüchterne Amanda Hardy unsterblich in ihn verliebt. Schon immer. Ihre Knie werden weich, wenn er den Raum betritt, ihr Herz beginnt zu rasen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln zeigt – das er allerdings nicht nur ihr schenkt. Als Amanda eines Abends all ihren Mut zusammennimmt, um Preston zu verführen, entbrennt zwischen ihnen sofort eine gefährliche Leidenschaft, die nicht gut enden kann.
__________________________________________________________
Der fünfte Band “Sometimes It Lasts”, der am 10. August 2015 erscheinen wird, erzählt die Geschichte von Cage und Eva weiter, die man bereits im dritten Band kennenlernen durfte.

Kurzbeschreibung
Als Cage York endlich das lang ersehnte Sportstipendium bekommt, erkrankt Evas Vater so schwer, dass sie Cage nicht ans College in Tennessee begleiten kann. Er stimmt nur zögerlich einer Fernbeziehung zu – und erliegt schon bald einer gefährlichen Versuchung. Nachdem Eva einige Fotos zu Gesicht bekommt, auf denen Cage sich wie der Bad Boy benimmt, der er einmal war, bricht eine Welt für sie zusammen…
__________________________________________________________
Der sechste Band “Misbehaving” erscheint am 14. September 2015 und wird sich mit Jason und Jess auseinandersetzen. Jason ist der Bruder von Jax, den man bereits im ersten Band kennenlernen durfte.

Kurzbeschreibung
Jason Stone hat es satt, im Schatten seines Rockstarbruders Jax zu stehen. Also fährt er kurzerhand ins Sommerdomizil seiner Familie nach Sea Breeze, um etwas Dampf abzulassen. Dass er sich dabei von der verboten gut aussehenden Jess um den Finger wickeln lässt, war definitiv nicht sein Plan, denn Jess ist ein böses Mädchen und Jason auf dem Weg in die Ivy League. Aber sie können nicht voneinander lassen und was als heißer Flirt beginnt, wird bald mehr, als beide sich eingestehen wollen.

Neuerscheinungen im Dezember 2014

November 24, 2014 3 Kommentare

Zum Ende des Jahres geben die Verlage noch einmal alles und somit gibt es wieder einige tolle Bücher, die ab Dezember im Buchhandel zu kaufen sind. Einige Bücher habe ich bereits im Regal stehen, andere sind dagegen auf der Wunschliste, bzw. schon vorbestellt. Der Dezember kann demnach kommen!

Abbi Glines – You were Mine: Unvergessen
Lisa Desrochers – A little too far
Sabine Bartsch – Das mit dir und mir
Non Pratt – Fuck you, Leben!
Miranda Kenneally – Herz im Aus

Chris Ryan – Codebreaker (Agent 21 #3)
Emma Laybourne – Die Rettung (Monument 14 #3)
Julia Karr – Die Wahrheit kommt ans Licht (The Sign #2)
Maureen Johnson – Die Schatten von London
Cat Clarke – Entzweit

Niall Leonard – Ein Netz aus Lügen (CRUSHER #2)
Colin Meloy – Der verzauberte Prinz (Wildwood #3)
Justin Somper – Kampf um den Thron (Battle of Princes #1)
Kristina Günak – Verliebt noch mal
Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Christina Lauren – Beautiful Stranger (Beautiful #2)
Jessica Sorensen – No Regrets (Nova & Quinton #3)
Lisa J. Smith – Im Bann der Ewigkeit (Vampire Diaries #12)
Katie MacAlister – Kommt Zeit, kommt Liebe (Time Thief #2)
Yasmine Galenorn – Katzenherz (Schwestern des Mondes #17)

Sadie Matthews – Momente der Lust (Season of Desire #2)
Sylvia Day – Ihm ergeben
Tom C. Winter – Welt der Toten
Thomas Letocha – Oma Else startet durch
Anneke Mohn – Apfelrosenzeit

Jimmy Rice – Das Beste, das mir nie passiert ist
Rainbow Rowell – Zwei Worte und eins zurück
Kate Glanville – Das Bootshaus an den Klippen
Valerie Bielen – Nur mit deinen Augen
Gemma Burgess – Augen zu und glücklich

Anne Jacobs – Die Tuchvilla
Julia MacDonnell – Ich bin zu alt für diesen Scheiß
Tanja French – Geheimer Ort
Lucinda Riley – Der Engelsbaum
Patricia Bracewell – Die Normannin

Daniel Wolf – Das Licht der Welt
Kerstin Hohlfeld – Wenn das Glück anklopft
Carina Müller – Gefährlich (Moonlit Nights #3)
Teresa Sporrer – Der Rockstar in meinem Bett (Rockstar #5)
Kim Kestner – Spiel der Gegenwart (Zeitrausch #3)

Laura Landon – Lady Elyssas Begleiter
Beth Kery – Ich will dich lieben (Devotion #4)
Connie Brockway – Versprich mir den Himmel
Maya Banks – Im Herzen der Angst
Lisa Renee Jones – Spiel des Glücks

Regina Meißner – Alytenfluch
Mike Powelz – Die Flockenleserin
Johanna Danninger – Nachbarschaftsverhältnis
Serena Bell – Einmal jedes Jahr
Mary Ann Rivers – Licht in meiner Dunkelheit

Barbara Samuel – Mitternachtsregen
Julie Ortolon – Letzter Ausweg Hoffnung
Elisa Ellen – Kiras Kreuzfahrt
Ivonne Keller – Lügentanz
Ian Millthorpe – Kein Tag ohne Dich

Libba Bray – Aller Anfang ist böse (The Diviners #1)


Kurzbeschreibung
New York, 1926: Wegen eines kleinen “Zwischenfalls” wurde Evie O’Neill aus ihrer langweiligen Kleinstadt ins aufregende New York verbannt. Dort genießt sie das wilde Partyleben, bis ein seltsamer Ritualmord die Stadt erschüttert – und Evie über ihren Onkel, den Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes plötzlich mitten in den Mordermittlungen steckt. Schon bald weiß sie mehr als die Polizei. Denn Evie hat eine geheime Gabe, von der niemand wissen darf: Sie kann Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer entlocken. Doch sie hat keine Ahnung, mit welch entsetzlicher Bestie sie es zu tun bekommt… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Libba Bray und ich hatten es in der Vergangenheit schon häufig schwer, denn leider konnte sie mich mit ihren Büchern nie so ganz zufrieden stellen, von daher waren meine Erwartungen – trotz der vielen umjubelten Rezensionen weltweit – eher niedrig angesiedelt. Dennoch wollte ich der Autorin mit diesem Werk noch eine Chance geben und es hat sich mal wieder herausgestellt, dass ich die Bücher der Autorin zwar nett finde, aber mehr leider auch nicht.

Der Schreibstil war für mich von Anfang an sehr gewöhnungsbedürftig. Zwar bekommt man hier eine interessante Sicht auf viele einzelne Figuren, sodass es hierbei nie langweilig wird, jedoch wirkte dadurch die Geschichte viel zu beladen. Die Dialoge wirkten an vielen Stellen gut, an anderen dagegen fast schon erzwungen und hölzern, sodass ich mehr als einmal nur mit der Stirn gerunzelt habe. Die Geschichte ist komplex, liest sich aber dennoch recht zügig, auch wenn es ab und zu eine gewisse Länge mit sich brachte.

Das wohl größte Problem, das ich mit der Geschichte hatte, sind die vielen Erzählstränge. An sich mag ich es, wenn die Perspektive wechselt, allerdings waren es mir hierbei am Ende doch zu viele, sodass ich mich nie so wirklich auf alle Figuren einlassen konnte. Sicherlich, Evies Sicht ist hierbei wohl besonders wichtig, allerdings wollte der Funke bei mir nie so ganz überspringen, sodass ich den Schreibstil am Ende etwas misslungen fand.

Dies soll aber nicht heißen, dass sich die Autorin hierbei keine Gedanken gemacht hätte, denn dies hat sie definitiv. Man merkt dabei schnell, dass sich die Autorin tatsächlich mit den zwanziger Jahren ausführlich befasst hat und dabei viele Ideen entstanden sind. Die Geschichte wirkte halt ständig überladen, sodass man zwar viele Informationen erhält, jedoch manchmal das Gefühl bekam, als würde streckenweise gar nichts passieren – und dies darf bei so einem Buch mit einer derartigen Thematik und einem großen Anteil an Thriller- und Mysteryelementen eigentlich nicht sein. Hätte das Buch weit weniger Charaktere gehabt und sich dafür mehr auf die eigentliche Handlung konzentriert, hätte mir das Buch sicherlich besser gefallen.

Die Morde, die in der Zeit stattfinden, werden gut und spannend geschildert, die Auflösung ist interessant, aber dies hätte alles ein bisschen flotter gehen können. Evies Gabe und die Geheimnisse um die Diviners waren interessant, jedoch stürzte auch hier wieder viel zu viel auf den Leser ein, sodass man schnell den Überblick verlieren konnte.

Wirklich hübsch ist dagegen das Cover. Es passt perfekt in die Zwanziger und auch die Farben passen sehr schön zueinander. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und hat mich auf die Geschichte neugierig gemacht. Wirklich schade, dass der Inhalt da am Ende nicht so ganz mithalten konnte.

“Aller Anfang ist Böse” hat sicherlich viele gute Ansätze, konnte mich jedoch nie so ganz von sich überzeugen, sodass ich das Buch zwar als ‘nett’ einstufen würde, jedoch leider nicht als mehr. Ich hatte große Hoffnungen, allerdings wollen die Autorin und ich einfach nicht zusammenpassen, sodass ich den Nachfolger wohl nicht mehr lesen werde. Schade, aber immerhin hat die Autorin in Deutschland so viele Fans, dass man mit mir als eher enttäuschter Leserin dennoch sehr gut leben kann.

Reihenfolge
Aller Anfang ist böse
Lair of Dreams (dt. Titel unbekannt / voraussichtlich 2015/2016)

Abbi Glines – Rush too far: Erhofft (Rush of Love #1.5)

November 22, 2014 2 Kommentare

Kurzbeschreibung
Rush Finlay weiß, dass er in der Hölle landen wird, als er Blaire zum ersten Mal sieht. Sie ist jung, unschuldig und seine Stiefschwester. Doch für den stadtbekannten Bad Boy ist sie vor allem eines: verboten verführerisch. Da sie ganz offensichtlich Hilfe braucht und ihr Vater gerade mit Rushs Mutter nach Paris verschwunden ist, nimmt Rush sie widerstrebend bei sich auf – und versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Doch sein Widerstand droht mit jedem Tag, den Blaire unter seinem Dach wohnt, zu schwinden… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Abbi Glines und ihre Bücher begleiten mich nun schon eine ganze Weile und mittlerweile möchte ich die sympathische Autorin und ihre vielen Ideen einfach nicht mehr missen, von daher war auch “Rush too far” ein absolutes Muss für mich. Obwohl die Geschichte an sich bereits aus dem ersten Band von “Rush of Love” bekannt ist, fand ich es sehr interessant, diese mal aus einer anderen Sicht zu erleben und es hat mir zum Glück gefallen.

Sicherlich, hier wird man nicht unbedingt mit neuen Informationen geradezu beworfen, allerdings ist es sehr schön zu sehen, wie Rush Finlay das erste Aufeinandertreffen zwischen ihm und Blaire empfunden hat und wie sehr er sich von ihr entfernen wollte. Dass ihm dies nicht gelungen ist, dürfte vielen Fans klar sein, von daher ist dies auch keine Überraschung, wenn hier nahezu der komplette erste Band noch einmal erzählt wird.

Das Buch liest sich leicht und flüssig, man bekommt gute Einblicke in Rushs Leben und die vielen Vorurteile und Erwartungen, die man über ihn hat, weil er der Sohn eines berühmten Rockstars ist. Die erotischen Szenen fand ich zwar aus Blaires Sicht deutlich schöner und gelungener, allerdings muss man hier bedenken, dass man es mit Rush zu tun hat. Dieser nimmt nur selten ein Blatt vor den Mund, spricht aus, was er denkt und flucht dabei auch gern das ein oder andere Mal vor sich hin. Wenn es jedoch um seine Gefühle für seine Schwester Nan oder um Blaire geht, wird er allerdings sehr schnell handzahm. Erst hierbei dürfte dem Leser so wirklich klar sein, weshalb er Nans Verhalten (fast) immer bedingungslos verzeiht und wie viel sie ihm bedeutet. Das kann man sicherlich abschätzend betrachten, mich hat es dennoch in gewisser Art und Weise sehr berührt, auch wenn ich noch nie sonderlich viel mit Nan anfangen konnte.

Von der Covergestaltung her bin ich leider sehr enttäuscht. Bei Rush kann man bemängeln, dass die stets angesprochenen Tattoos und Piercings in seiner Brust und anderen Stellen einfach nicht erkennbar sind. Hier hätte man beim Coverentwurf deutlich mehr Mut beweisen können. Auch Blaire wirkt leider alles andere als gut getroffen. Es wird quasi auf jeder dritten Seite erwähnt, dass sie sehr blonde, fast weiße Haare hat. Wieso hat sie dann auf dem Cover dunkle Haare und wirkt schon fast wie eine Latina? So gerne ich die Cover bislang immer hatte, aber dieses ist leider ein Flop. Die Kurzbeschreibung ist dagegen wie immer gelungen.

Obwohl die Geschichte bereits aus “Rush of Love” bekannt ist, konnte mich die Autorin mit der Geschichte aus der Sicht von Rush überzeugen und mit einigen, nicht ganz neuen, aber dafür interessanten Eindrücken begeistern. Als Leser sollte man hier zwar keine komplett neue Geschichte erwarten, jedoch ist diese Geschichte für Fans von Rush Finlay ein absolutes Muss. Wer “Rush of Love” bereits mochte, wird demnach auch an “Rush too far” seine wahre Freude haben. Ich kann es nur empfehlen.

Reihenfolge
Verführt
Rush too far: Erhofft (#1.5)
Erlöst
Vereint

Colleen Hoover – Hope Forever (Hopeless #1)

November 22, 2014 4 Kommentare

Kurzbeschreibung
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Zugegeben: Nachdem ich “Weil ich Layken liebe” und “Weil ich Will liebe” geradezu in Rekordzeit verschlungen habe, waren meine Erwartungen an das nächste Werk von Colleen Hoover geradezu utopisch hoch, von daher konnte das Buch eigentlich nur eine Enttäuschung werden – falsch gedacht! Das Buch hat zwar die ein oder andere winzig kleine Schwäche, allerdings konnte mich die Geschichte auch gleichzeitig sehr berühren, sodass ich “Hope Forever” nur schwer aus den Händen legen konnte.

Colleen Hoover benutzt einen sehr angenehmen und leichten Schreibstil, der es jedoch immer wieder schafft, mich an das Buch zu fesseln, sodass ich Bücher von ihr nur sehr ungern pausieren kann. Die Figuren sind hervorragend ausgearbeitet, die Dialoge stimmten mich häufig nachdenklich und auch die jeweiligen Orte haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte spielt in der Gegenwart, wird aber auch immer wieder mit Rückblicken aus der Vergangenheit bestückt, die Sky als fünfjähriges Mädchen vor ihrer Adoption zeigen.

Allerdings gibt es auch zwei kleine Kritikpunkte, die ich leider nicht unkommentiert lassen kann: So empfand ich die Geschichte an vielen Stellen als sehr vorhersehbar, da bereits zu viele Hinweise auf den ersten einhundert Seiten gegeben wurden, sodass man sich einiges bereits zusammenreimen konnte. Gleichzeitig fand ich die Rückblicke auf Skys Kindheit sehr interessant und auch berührend, allerdings empfand ich die Geschichte zwischen ihr und ihren Freunden als relativ gekünstelt. Man muss bedenken: Sie war fünf Jahre alt, ihre Freunde jeweils sechs. Wenn man jedoch liest, in welcher Art und Weise die Kinder miteinander gesprochen haben, wirkte dies auf mich eher, als hätte man es mit Kindern im Alter von 9-11 Jahren zu tun. Dies hätte man vielleicht ein bisschen kindlicher gestalten sollen. Dennoch: Die Rückblicke waren so interessant und spannend, dass ich diesen Fehler gerne verzeihen kann.

Mit Sky lernt man eine eher außergewöhnliche junge Frau kennen. Obwohl sie sehr selbstbewusst ist und mitten im Leben steht, merkt man schnell, dass ihr Leben vollkommen anders als bei anderen Jugendlichen in ihrem Alter abläuft. So darf sie weder ein Handy, noch einen Computer, Fernseher oder Internetanschluss besitzen und wird zudem von ihrer Adoptivmutter von Zuhause aus unterrichtet, was ihr jedoch nicht gefällt. Durch die Hilfe ihrer besten Freundin Six, darf sie sich an der örtlichen Highschool anmelden, um dort ihr letztes Schuljahr zu verbringen, bevor es für sie aufs College geht. Wie bereits erwähnt, ist Sky sehr selbstbewusst und weiß genau, was sie im Leben will, dennoch ist sie in Sachen Liebe noch eine Art Mauerblümchen. Zwar gab es schon den ein oder anderen Jungen, auf den sie sich eingelassen hat, jedoch war sie noch nie verliebt und spürte im Bezug auf das männliche Geschlecht absolut gar nichts. Bei Dean Holder – von allen nur Holder genannt – ändert sich dies jedoch schlagartig, denn dieser stellt ihr Leben fortan auf dem Kopf – ob sie will oder nicht. Obwohl Dean zunächst wie der typische Bad Boy dargestellt wird, merkt man schnell, dass dieser eigentlich gar keiner ist. Er entpuppt sich als gefühlvoller, verständnisvoller und hochintelligenter Mann, der mit Sky nicht nur Pferde stehlen, sondern auch interessante Gespräche führen kann.

Auch die anderen Charaktere, wie z.B. Skys beste Freundin Six, ihr bester Freund Breckin, sowie ihre Adoptivmutter Karen haben mir sehr gefallen, auch wenn die ein oder andere Figur mit so manchem Klischee bestückt. Dennoch fand ich dies besonders bei Breckin sehr sympathisch, sodass ich sämtliche Figuren ins Herz schließen konnte.

Wer hier jetzt eine typische Liebesgeschichte unter Teenager erwartet, der wird erstaunt sein, denn “Hope Forever” bietet so viel mehr: Eine erschütternde Vergangenheit, die Bedeutung von Liebe und Freundschaft, Vorurteile und die Frage, wie weit man für die Liebe zu einem Menschen gehen kann.

Das Cover ist sehr schlicht, aber durchaus passend, da ich mir Sky in ähnlicher Form so vorgestellt habe. Auch die Kurzbeschreibung konnte mich voll und ganz überzeugen, sodass ich dieses Buch unbedingt lesen musste.

“Hope Forever” ist insgesamt ein sehr aufwühlender, nachdenklich stimmender Roman, der mich mit vielseitigen und interessanten Figuren, sowie in einem gut durchdachten Plot vollauf begeistern konnte. Wer bis jetzt noch kein Buch von Colleen Hoover gelesen hat, sollte spätestens jetzt dringend zu einem Buch von der Autorin greifen. Absolute Leseempfehlung.

Reihenfolge
Hope Forever
Looking for Hope (April 2015)
Finding Cinderella (dt. Titel unbekannt / voraussichtlich Ende 2015/2016)

SUB am Samstag #24


“SUB am Samstag” ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die man auf dem SUB hat.

1842141Mal wieder ein Buch von Stephen King, das ich unbedingt haben musste, aber bis heute leider noch nicht gelesen habe. Da aber bald wieder eine Challenge zum “Meister des Horrors” ansteht, wird “LOVE” sicherlich bereits Anfang 2015 gelesen..

Kurzbeschreibung
Lisey ist seit zwei Jahren Witwe. Bereits lange vor seinem Tod hat ihr Mann Scott Landon – ein hochangesehener Romanautor – für sie eine Spur mit Hinweisen ausgelegt, die sie nun immer tiefer in seine von Dämonen bevölkerte Vergangenheit führt. Stück für Stück werden sorgsam verdrängte Erinnerungen in ihr wach: an eine andere Welt, die sie einst mit Scott besucht hat, tagsüber ein märchenhaftes Paradies, während nachts überall das Böse lauert. Ob Scott dort auf sie wartet, damit sie ihn ins Leben zurückholt? Plötzlich tritt ein Verrückter auf den Plan, der sich Zack McCool nennt und es auf Scotts schriftstellerischen Nachlass abgesehen hat. Und um seine Forderungen zu bekräftigen, verletzt er Lisey auf bestialische Weise…
__________________________________________________________
Lott_SUBNoch nicht allzu lange auf meinem SUB befindet sich “Die Glücksbäckerin von Long Island” von Sylvia Lott. Auch wenn mich viele dafür belächeln: Ich mag solche Bücher einfach und werde sicherlich auch demnächst die Zeit finden, um das Buch aus dem Regal zu befreien.

Kurzbeschreibung
Ostfriesland, 1932. Die junge Marie wächst in einfachen Verhältnissen auf. Als sie sich in den falschen Mann verliebt, wird sie von ihren Eltern zu Verwandten nach Amerika geschickt. Im Gepäck hat sie ein gebrochenes Herz – und das Rezept für einen köstlichen Käsekuchen. Sie ahnt nicht, dass sie damit New York im Sturm erobern wird. Jahrzehnte später begleitet die Hamburger Fotografin Rona ihren Großvater nach Long Island, wo er seine Schwester Marie zu ihrem 90. Geburtstag besucht. Diese vertraut ihrer Großnichte eine Geschichte an, die deren Leben verändert…
__________________________________________________________
17789813Ein reiner Coverkauf war damals “Julie weiß, wo die Liebe wohnt” von Gilles Legardiner. Obwohl das Buch viele positive Rezensionen erhalten hat, bin ich dennoch recht zurückhaltend, denn ich habe oftmals ein paar Probleme mit Büchern, die in Frankreich spielen – warum auch immer. Dennoch werde ich das Buch sicherlich irgendwann einmal lesen.

Kurzbeschreibung
Julie Tournelle hat schon viele verrückte Dinge in ihrem Leben getan. Doch als sie sich in das Namensschild ihres neuen Nachbarn verliebt, wirft sie endgültig jede Vernunft über Bord. Tagelang bezieht sie Posten hinter dem Türspion, um einen Blick auf den Unbekannten zu erhaschen. Dumm nur, dass er gerade dann auftaucht, als ihre Hand in seinem Briefkasten festklemmt. Doch Ricardo befreit sie nicht nur aus der misslichen Lage, sondern lädt sie sogar zum gemeinsamen Joggen ein. Julie weiß, sie sollte zugeben, dass sie nur in Notfällen läuft – wenn es brennt, oder ein kleiner böser Köter sie verfolgt – statt zu behaupten, sie sei begeisterte Langstreckenläuferin. Aber eigentlich ist doch in der Liebe alles erlaubt, oder?

Neue Ebooks bei Skoobe [KW 47]


unnamedSeit einiger Zeit bin ich nun zufriedene Kundin bei Skoobe und freue mich immer wieder, wenn jeden Donnerstag die Neuerscheinungen veröffentlicht werden. Bislang wurde ich nur selten enttäuscht und konnte jede Woche mindestens ein Buch von meiner Wunschliste entdecken. Allein deswegen lohnt sich mein Basic-Abo von 9,99 EUR schon, da ich so jede Menge Geld spare.

In dieser Woche wurden insgesamt 91 Ebooks hochgeladen, davon eine Menge Bücher, die erst in dieser Woche im Buchhandel erschienen sind, aber auch schon etwas ältere Bücher, die sich aber dennoch lohnen. Bei mir sind von den 91 Büchern insgesamt drei Bücher auf die Merkliste gewandert, keins davon hatte ich auf meiner Wunschliste.

Screenshot_2014-11-20-11-56-03Nachdem die letzten Wochen wieder richtig stark waren, bin ich von dieser Woche ein wenig enttäuscht, denn leider konnten mich die Neuerscheinungen nicht so ganz von sich überzeugen, da u.a. wieder viel zu viele Sachbücher vorhanden waren. Aber immerhin sind es ja am Ende drei Bücher geworden, die mich immerhin sehr reizen.
Als erstes Ebook ist “Wahre Freundschaft soll nicht wanken” von Gina Blaxill auf meinen Merkliste gewandert. Ich habe bereits ein anderes Werk von der Autorin im Regal stehen und bin daher umso gespannter. Dazu klingt das Buch wirklich sehr gut.
Außerdem ist noch “Ich fühle”, der erste Band der “Secrets”-Trilogie auf meine Merkliste gewandert. Ich habe auf englischsprachigen Blogs schon sehr viel zu Heather Anastasius Büchern gelesen und wurde direkt neugierig. Mal schauen, ob das Buch meine Erwartungen erfüllen kann.
Das letzte Ebook in dieser Woche ist “Rockstar Superstar” von Blake Nelson. Ich muss gestehen, dass meine Erwartungen nicht besonders hoch sind, allerdings klingt die Geschichte dennoch so nett, dass ich es in naher Zukunft unbedingt mal lesen möchte.

Weiterhin gab es noch andere Bücher, die mein Interesse geweckt haben, es jedoch (noch) nicht auf meine Merkliste geschafft haben.
“Der Anfang vom Happy End” von Emma Garcia klingt nett, sorgt jedoch nicht dafür, dass ich in Begeisterungsstürme ausbreche. Mal schauen, ob ich dem Buch doch irgendwann eine Chance geben werde.

Waiting on Wednesday

November 19, 2014 1 Kommentar

New WoW

“Waiting on Wednesday” ist eine Aktion, die von Jill ins Leben gerufen wurde.

Ahern_JahrMein heutiges “Waiting on Wednesday” lässt sich leider noch ein bisschen Zeit, denn “Das Jahr, in dem ich dich traf” erscheint erst am 19. Februar 2015. Dennoch bin ich bereits jetzt schon Feuer und Flamme, denn ich liebe die Bücher von Cecelia Ahern sehr – auch wenn ich zugeben muss, dass mich besonders die jüngsten Bücher nicht immer unterhalten konnten. Ihr neuestes Werk klingt jedoch wieder nach einem absoluten Volltreffer und somit freue ich mich schon sehr.

Kurzbeschreibung
Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.
An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.620 Followern an